Kontakt

Besser informiert!

Mit unserer Stammkundeninfo!

Georg Lorenz Heizung & Sanitär

Röhrenstraße 63
06749 Bitterfeld-Wolfen

Telefon: 03493 - 40 11 04
E-Mail:


Firmengeschichte

Nach meiner Lehre im Chemiekombinat Bitterfeld, als Maschinen- und Anlagenmonteur, habe ich, Georg Lorenz, von 1980 bis 1985 ein Fernstudium mit dem Abschluss "Ingenieur für Heizung/Lüftung/Sanitär" in Erfurt erfolgreich absolviert. Im Mai 1991, als die Arbeitslosigkeit drohte, gründete ich meine Firma "Georg Lorenz, Heizung/Sanitär". In den ersten zwei Jahren habe ich zunächst allein, meist als Subunternehmer, gearbeitet und die finanzielle Grundlage für das gesunde Wachsen der Firma gelegt.

Unser Tätigkeitsbereich erstreckt sich inzwischen von München bis Rostock und von Frankfurt bis Berlin. Neben Aufträgen im Wohnbau und der Industrie, habe ich vor allem im Bau von Altenpflegeheimen, Kindergärten und ähnliche Einrichtungen große Erfahrung sammeln können. Parallel zu den Großaufträgen habe ich einen großen Wert auf unsere Privatkunden gelegt. Neben den weit über 1000 Heizungs- sowie Lüftungs- und Klimaanlagen, die wir jährlich warten und betreuen, ist unser Komplettbad zum Renner bei unseren Kunden geworden! Für alle notwendigen Arbeiten (Abbruch, Trockenbau, Installation, Elektrik, Fliese usw.) nur ein Ansprechpartner!

Trotz des stetigen Firmenwachstums habe ich immer den Charakter eines Familienunternehmens erhalten. So ist meine Frau Beatrix Lorenz seit 11 Jahren unter anderem für die Badplanung zuständig, unser Sohn Christian Lorenz seit 2004 als Meister und unsere Tochter Diana Lorenz für die Buchhaltung und den Service verantwortlich.

Um unser Angebot und unsere Leistungen zu erweitern, wurden

2005 die Firma Christian Lorenz, Heizung / Sanitär
mit dem Schwerpunkt "Erneuerbare Energien, Zukunftstechnologien" gegründet und
2007 die Firma Lorenz Heizung Bad / Elektro GmbH mit Schwerpunkt auf Großaufträge und Elektroinstallation
gegründet.

Sie zählen noch nicht zu unseren Kunden???

Gern überzeugen wir Sie von der Qualität unserer Arbeit.